Städtebaukonzept Wolfsburg

Das Planungsgebiet wird aufgrund seiner innenstadtnahen Lage einerseits und des Landschaftsbezuges andererseits von den Verfassern als besonders geeignet für die Ausformulierung als Wohngebiet mit differenzierten Wohntypologien angesehen. Die umgebende Bebauung mit Einfamilienhäusern, Stadtvillen, Zeilenbauten und Punkt-hochhäusern bietet dabei bereits ein breites Spektrum an Typologien an. Ziel der Konzeptstudie ist es unter Einbeziehung und Optimierung eines Teils der Bestands-gebäude ein lebendiges Wohnquartier mit spezifischer Identität zu entwickeln. Dabei ist vorgesehen insgesamt 63 Wohnungen und ca. 1.300m² Bürofläche durch Umbau der Bestandsgebäude und den Neubau von 2 Gebäuden im südlichen Bereich des Planungsgebietes und 5 Gebäuden in Waldnähe herzustellen. Das vorliegende Konzept sieht eine Aufteilung des Planungsgebietes in 5 Zonen mit unterschiedlichen Gebäudetypologien und Außenräumen vor - Städtischer Platz, Kindertagesstätte und Spielplätze, Baugruppenhäuser und Energiezentrum, Baumhäuser, Waldrandzone - die durch ein übergreifendes Grünraum-, Erschließungs- und Energiekonzept verbunden werden. Durch die Anordnung unterschiedlicher Gebäudetypen werden individuelle Nutzungsqualitäten und Angebote formuliert, die in ihrer Vernetzung mit der besonderen Qualität der Außenräume und der Zugrundelegung eines regenerativen, umweltschonenden Energiekonzeptes zu einem zukunftsorientiertem Standort mit hoher Wohnraumqualität führen.