2012 haben Markus Hirschmüller und Harald Schindele das Büro HS Architekten gegründet. HS Architekten ging aus dem vorherigen Büro Hoyer Schindele Hirschmüller hervor, das von 1997 bis 2012 in Berlin tätig war.

Unser Ziel ist Räume neu zu denken und inspirierende Lebenswelten zu erfinden. Dabei reicht das Spektrum unserer Arbeit vom maßgeschneiderten Wohnraum, modularen Holzkonstruktionen bis hin zur Umwandlung des Industriebauten.

Unsere Auftraggeber sind u.a. Baugruppen mit schmalem Budget und hohen Anforderungen an die Nutzungsvielfalt und Energieeffizienz, sowie Privatpersonen mit hohem Gestaltungs- und funktionalem Perfektionsanspruch. Mit Bauträgern setzen wir hochwertige Wohn- und Geschäftshäuser im verdichteten Stadtraum um.

Wir entwickelten ein Denkmal der Nachkriegsmoderne, das Café Moskau, zum zeitgemäßen Veranstaltungsort weiter und führten dabei dessen Gestaltung auf die Prinzipien des Ursprungsentwurfes zurück. Wir verstehen den Genius Loci als eine vielschichtige, dynamische Quelle, deren Informationen

großen Einfluss auf die Gestaltung der Projekte nehmen. Unser Büro entwickelt architektonische Hybride, die die Qualitäten, Spuren und Konflikte eines Ortes mit den hohen Anforderungen einer räumlichen Konzeption verbinden.

Als Experten für Energieplanung entwickeln wir mit unseren Partnern differenzierte Konzepte für energetische Modernisierung und Neubau nach Aktiv-, bzw. Passivhausstandards.

Unser aktuelles Augenmerk richtet sich auf die Entwicklung von reproduzierbaren Konzepten zur Erstellung von kostengünstigem Wohnraum mit dem Anspruch lebendige Quartiere langfristig und nachhaltig zu gestalten.

Wir bieten klassische Architektenleistungen der Entwurfsplanung bis Bauausführung an, verfolgen aber auch selbst initiierte Projektentwicklungen für Investoren und private Baugruppen.

Neben Beteiligungen an nationalen und internationalen Wettbewerben und Gutachten sind die meisten Aufträge des Büros Direktaufträge.

Markus Hirschmüller
Dipl. Ing. M.arch. Universität Stuttgart
SCI-Arc. Los Angeles

Harald Schindele
Dipl. Architekt TU Braunschweig
Architectural Association School of Architecture, London

1967 in Stuttgart geboren.

1988-1995 Studium an der TU Braunschweig und der Universität Stuttgart.

1996-1998 Masterstudium am Southern Californian Institute of Architecture in Los Angeles als DAAD-Stipendiat.

1998-2003 Mitarbeit bei Hoyer und Schindele.

Seit 2003 Büropartner: Hoyer Schindele Hirschmüller, seit 2005 Mitglied des BDA Berlin.

2012 Zertifizierter Passivhausplaner.

Seit 2012 Gründung von HS Architekten mit Harald Schindele.

2014 Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energieagentur (DENA) für Förderprogramme des Bundes.

1966 in Bad Homburg geboren.

1988-1996 Studium an der TU Braunschweig und Stipendiat der Architectural Association, London.

1997 Gründung des Architekturbüros Hoyer und Schindele.

Seit 2005 Mitglied des BDA Berlin.

Seit 2012 Gründung von HS Architekten mit Markus Hirschmüller.

Vorträge und Einladungen (Auswahl)

-Vortragseinladungen an das Institute of Contemporary Art in London zu den Berliner Architekturgesprächen und zum Internationalen Architekturkongress des UIA in Berlin.

-Inspirations 02: Re-Framing Realities: Reise mit dem regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit anlässlich seines Los Angeles Besuches zum 35-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft.

-Vorträge und Gespräche im: Art Center College of Design, UCLA, Southern California Institute of Architecture (SCI-arc) , dem Getty Center, dem Deutschen Generalkonsulat und Goethe Institut.

-Vortrag von Markus Hirschmüller und Harald Schindele auf der Infill-Konferenz in Budapest.

-Gemeinsamer Vortrag von Andrea van Reimersdahl und Harald Schindele über Architektur und Textilien in der Woodbury School of Architecture, Los Angeles.

-Eneryart: Vortrag von Markus Hirschmüller.

-50 Jahre Cafe Moskau: Vortrag von Markus Hirschmüller.

-Sowie Gastkritiken am Bauhaus Dessau, an der TU Berlin, der TU Cottbus, der SCI-Arc in Los Angeles und der University of Kentucky

-Vortrag auf der denkmal in Leipzig



Ausstellungen (Auswahl)

-Urban Drift-Café Moskau (2002)

-“Fundacao Bienal de Sao Paulo“ (2003 / 2005)

-14. Architekturbiennale in Quito (2004)

-Urban Catalysts – Palast der Republik (2005)

-Architekturbiennale in Venedig (2006)

-Biennale für Architektur und Design BDA Berlin

-Architektenkammer Berlin

-DAZ – Deutsches Architekturzentrum

-Vitra Design Museum

-Berlins beste Bauten 2013: Ausstellung zum Architekturpreis Berlin (2013)

-urban living – Strategien für das zukünftige Wohnen, DAZ Berlin (2015)

-

-

Auszeichnungen

-Hans Schäfers Preis 2001: Die nächste Generation, Projekt: Auguststr. 62

-Fassadenpreis - Aluminiumfassade: Projekt: Abspannwerk Buchhändler Hof (E-Werk)

-Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2010, Projekt: Café Moskau, Firma Systal

-Best of Houzz 2017 - Award



Veröffentlichungen (Auswahl)

Arch+, AIT, Baunetz, Apple-Talk, Bauwelt, Stadtbauwelt, db, DBZ, Detail, Metamorphose, Schöner Wohnen, The Architectural Review, werk, bauen + wohnen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Tagesspiegel, Berliner Morgenpost, Die Zeit, Süddeutsche Zeitung, Architektur International, H.O.M.E., KAP-Magazin, CUBE-Magazin, teNeues Verlag, dva Verlag, Jovis-Verlag, Verlagshaus Braun, Publikationen der Architektenkammer, des BDA Berlin und des Deutschen Architekturzentrums DAZ sowie in Sendereihen des rbb und n-tv, Deutscher Architektur Verlag, 100 Deutsche Häuser