Ahornstraße

Das Ziel des Projektes ist die Erstellung von lebenswertem Wohnraum, der kompakt, funktional vielfältig, familienfreundlich und altersgerecht sowie energieeffizient und ökologisch hochwertig ist - ein Ort für eine zukunftsorientierte Lebensgemeinschaft. Das geplante Gesamtkonzept hat das Potential das umliegende Gebiet grundlegend aufzuwerten. Dabei wird nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch das Grundstück in seiner sozialen und ökologischen Kompetenz gestärkt. Der Teilabriss des Parkdecks, der Substrataufbau, die Pflanzterrassen und die Aufwertung des bestehenden Hofes führen zu einer nahezu vollständigen Entsiegelung des Grundstücks.

Die monotypische Wohnungsaufteilung wird durch die Erweiterung mit der Wintergarten- und Balkonzone und dem Zusammenlegen von Wohneinheiten stärker durchmischt und alle Zugänge barrierefrei umgestaltet. Die geplanten Gemeinschaftsflächen im Untergeschoss und Erdgeschoss schaffen neue Lebenswelten und große Aufenthaltsqualitäten durch die starke Öffnung zum neuen Garten hin.

Der derzeit kritische Zustand des Gebäudes birgt die Chance, durch diese gezielten Maßnahmen einen nachhaltigen und zukunftsfähigen Wohnraum zu schaffen.